Dr. Helmut Reitze, Intendant a.D.

Aktuelle Tätigkeit

Berater für „Reitze-Consulting GmbH”, Düsseldorf

Werdegang

Dr. Helmut Reitze war von 2003 bis 2016 Intendant des Hessischen Rundfunks. Nach seinem Abitur  1971 in Kassel, studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg und war von 1978 bis 1980 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Wirtschaftspolitik der Universität Mainz, an der er 1980 zum Dr. rer. Pol promoviert wurde.

Nach Studium und Promotion wurde er Redakteur und Moderator in der Wirtschaftsredaktion Fernsehen („Plusminus, Ratgeber Geld”) des Bayerischen Rundfunks. Es folgten Stationen als Redakteur und Moderator des „heute journal“ für das ZDF in Mainz, dessen USA-Korrespondent er von 1987 bis 1990 war. Nach einer Station als Geschäftsführer der AVE Gesellschaft für Fernsehproduktion mbH in München, war Dr. Helmut Reitze zunächst ZDF-Korrespondent in Brüssel  und ab 1993 Chefredakteur von“ ARD-aktuell“ beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg. Anschließend wieder beim ZDF war er von 1995 bis Ende 2002 zunächst Hauptredaktionsleiter Gesellschafts-und Bildungspolitik und danach Hauptredaktionsleiter Aktuelles, Moderator des „heute journal“ und Stellvertretender Chefredakteur.

Schwerpunkte

Journalistische Praxis in Print und elektronischen Medien, Management von Medienunternehmen, Aufbau Online-Journalismus, Hörer-, Zuschauer- und Online-Nutzer-Forschung, berufliche Aus-und Fortbildung, Medienmarketing, Medienpolitik, Stiftungsarbeit- und –recht.

Print-Publikationen

  • “Währungszuschläge in der Seeschifffahrt und ihre Auswirkungen auf die Exportwirtschaft”, Werner Brandeis-Verlag 1981
  • Tagesschau 1994, Die Ereignisse des Jahres, Helmut Reitze und Ulrich Deppendorf (Hrsg.), Gruner + Jahr, 1994.
  • Die Flut, Helmut Reitze, Wolf von Lojewski, Marietta Slomka(Hrsg.) Ulllstein-Verlag, 2002
  • Media Perspektiven, Herausgeber 2003 bis 2016

Sprachen

Deutsch, Englisch